• info[at]cannabis-association[dot]de
  • +49 170 5420777

Hanfiges Willkommen

 

FacebookInstagramDHVHANFJOURNALCannabis-ÄrzteCANNATICSOFTSECRETS
Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 5:26pm

Eigentlich will ich keine Werbung für Amazon, aber hier ein tolles Buch eines Patienten!
DANKE an Rüdiger Klos-Neumann!

https://www.amazon.de/dp/B08T87FF6Q/ref=cm_sw_r_oth_api_i_eBVbGbZ7XGFST

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 5:21pm

Das französische Start-up Qairos Energies will knapp 18,8 Millionen Euro in die geplante Produktionsanlage in Frankreich investieren, die aus lokal angebauten Hanfpflanzen Wasserstoff und Methan gewinnt.
.
.
.
#hanfmagazin #biomasse #hanfbiomasse...

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 4:19pm

Verschiedene Formen der Angst
CBD entspannt und mildert Angstzustände ab

https://www.jolie.de/leben/das-entspannt-und-mildert-angstzustaende-ab-206191.html

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 4:08pm

Studie weißt darauf hin, dass der Cannabiskonsum im Falle einer Organtransplantation kein zusätzliches Risiko darstellt.

https://de.cannabis-mag.com/Schlagtransplantation-Leberorgantransplantation/

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 4:05pm

Bamberger Zentralstelle Cybercrime Bayern bringt „Lenas Bioladen“ vor Gericht

https://www.tvo.de/cannabis-produkte-fuer-740-000-euro-verkauft-darknet-drogenshopbetreiber-muessen-vor-gericht-487549/#

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 4:03pm

Ein Restaurant in einem thailändischen Krankenhaus hat ein inspiriertes Menü herausgebracht, das neugierige Kunden anzieht, um seine euphorischen Angebote zu probieren. Das Restaurant im Chao Phya Abhaibhubejhr Krankenhaus in Prachin Buri begann diesen Monat mit dem Servieren seiner eigenen fröhlichen Mahlzeiten, nachdem Thailand Cannabis von...

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 1:13pm

Antrag vom 14.01.2021 Potenziale des Nutzhanfanbaus voll ausschöpfen
Gemeinsamer Antrag zur Nutzung der Potenziale von Nutzhanf durch die Bundestagsfraktionen DIE LINKE und Bündnis 90/Die Grünen.

Federführend durch MdBs Dr. Kirsten Tacke (DIE LINKE) und Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen).

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 9:02am

Beeinträchtigt Cannabis die Fruchtbarkeit der Frau? – Hanfjournal - https://hanfjournal.de/2021/01/18/beeintraechtigt-cannabis-die-fruchtbarkeit-der-frau/

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationDienstag, Januar 19th, 2021 at 8:56am

Aufgrund hoher bürokratischer Hürden und einer Erstattung als Einzelfallentscheidung, hat sich der Markt für medizinisches Cannabis in Deutschland nicht so stürmisch entwickelt, wie es manche Anbieter anfangs erwartet hatten.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/marihuana-als-medizin-zahl-der-cannabis-patienten-steigt-aber-nicht-so-schnell-wie-erwartet/26793480.html?ticket=ST-6741421-P2NeSe5TbtcUpAeTrMnd-ap1

Cannabis-Association
Cannabis-AssociationMontag, Januar 18th, 2021 at 4:16pm

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/0/d114097811/htdocs/shop/blog/wp-content/plugins/feed-them-social/feeds/instagram/class-fts-instagram-feed.php on line 539

Nachrichten - Nachrichten RSS Feed | Deutscher Hanfverband Eine Übersicht über alle RSS-Feeds gibt es hier https://hanfverband.de/nachrichten/rss-feeds

  • Augen auf Chemie-Gras! | DHV-Video-News #277
    von Georg Wurth am 15. Januar 2021 um 15:20

    Augen auf Chemie-Gras! | DHV-News #277 Video of Augen auf Chemie-Gras! | DHV-News #277 Die Hanfverband-Videonews vom 15.01.2021 Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung. Die letzten Stunden: DHV-Spendenaktion Augen auf Chemie-Gras! Amsterdam will Touris nicht mehr in Coffeeshops lassen LEAP lebt: Polizisten für Legalisierung Berlin: Wieder Pulver-Polizist erwischt Bayern: Wenzel schickt Abgeordneten Hanf-Paket Termine Die letzten Stunden: DHV-Spendenaktion DHV, 01.12.2020: DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet Augen auf Chemie-Gras! VICE auf Deutsch YouTube, 05.01.2021: Giftiges "Chemie-Gras" überschwemmt Deutschland, sagt dieser Dealer Vice, 13.01.2021: Chemisch gestrecktes Cannabis: So groß ist das Problem in Deutschland Gießener Anzeiger, 14.01.2021: Gießener Drogendealer in „Vice“-Doku: Szene mit „grünem Crack“ geflutet Hamburger Morgenpost, 03.12.2021: „Sofort Notarzt rufen“ Polizei warnt vor neuem Psycho-Cannabis Berliner Morgenpost, 07.01.2021: Gefährliches Haschisch in Berlin im Umlauf Amsterdam will Touris nicht mehr in Coffeeshops lassen DW, 09.01.2021: Amsterdam will Touristen aus Coffeeshops heraushalten Zeit, 08.01.2021: Amsterdam will Touristen Zugang zu Coffeeshops verbieten LEAP lebt: Polizisten für Legalisierung Simon Grimm auf twitter Badische Zeitung, 12.01.2021: Freiburger Polizisten fordern eine liberalere Drogenpolitik Berlin: Wieder Pulver-Polizist erwischt Berliner Zeitung, 11.01.2021: Berliner Polizei-Anwärter soll mit Drogen gehandelt haben Bayern: Wenzel schickt Abgeordneten Hanf-Paket Wenzel Vaclav Cerveny, 12.01.2021: Hanf/CBD: “Polizei und Justiz im Freistaat Bayern handeln gegen EU-Recht” Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden! Medienberichte über den DHV Termine der kommenden zwei Wochen München: Online-Treffen der DHV-Ortsgruppe München, Mittwoch, 20. Januar 2021, 19:00 Uhr, Online Rhein-Neckar: Online-Treffen der DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar, Dienstag, 26. Januar 2021, 19:00 Uhr, Online Hamburg: Online-Treffen der DHV-Ortsgruppe Hamburg, Dienstag, 26. Januar 2021, 20:30 Uhr, Online Audio:  dhvnews277-podcast15012021.mp3 Themen: StreckmittelCannabis - Risiken & NebenwirkungenSonderthemen: DHV-NewsStartseite

  • 2021 hat Potential | DHV-Video-News #276
    von Georg Wurth am 8. Januar 2021 um 16:23

    Die Hanfverband-Videonews vom 08.01.2021 Endspurt DHV-Spendenaktion USA: Potential mit Demokraten-Mehrheit im Senat Luxemburg Zeitplan wackelt 43.000 Patienten in Kanada dürfen selbst anbauen BfArM bezahlt 2,20 Euro für "Medical Marijuana" made in Germany Endspurt DHV-Spendenaktion DHV, 01.12.2020: DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet USA: Potential mit Demokraten-Mehrheit im Senat NORML, 06.01.2021: Senate Power Shift and What It Means for the Prospects of Marijuana Policy Reform stopthedrugwar.org, 07.01.2021: These 5 States Are Well-Placed to Legalize Marijuana This Year [FEATURE] Luxemburg Zeitplan wackelt SR, 02.01.2021: Luxemburgs Cannabis-Zeitplan wackelt RND, 01.01.2021: Luxemburg will Cannabis legalisieren - macht Corona einen Strich durch die Rechnung? 43.000 Patienten in Kanada dürfen selbst anbauen IACM-Informationen vom 19. Dezember 2020: Kanada: 380.000 Bürger als Cannabis-Patienten registriert BfArM bezahlt 2,20 Euro für "Medical Marijuana" made in Germany Pharmazeutische Zeitung, 16.12.2020: Anbau in Deutschland - Cannabis-Produzenten erhalten 2,20 Euro pro Gramm Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden! Sonderthemen: DHV-NewsStartseite

  • DHV-Umfrage zur Legalisierung von infratest Dimap 2020 | DHV-Video-News #275
    von Georg Wurth am 18. Dezember 2020 um 15:25

    DHV-Umfrage zur Legalisierung von infratest Dimap 2020 | DHV-News #275 Video of DHV-Umfrage zur Legalisierung von infratest Dimap 2020 | DHV-News #275 Die Hanfverband-Videonews vom 18.12.2020 Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung. DHV-Umfrage Infratest Dimap 2020 NRW: Schwarz-Gelb lehnt grünen Antrag für Modellprojekte ab Mexiko: Nächste Deadline für Legalisierung Ende April Termine Vorbemerkungen Hinweis: letzte reguläre DHV-News dieses Jahr! Nächste Ausgabe wahrscheinlich am 08. Januar. DHV, 30.11.2020: Stellenausschreibung: Videoproduktion und Kommunikationsdesign DHV YouTube, 16.12.2020: LIVE Jahresrückblick 2020 & Spendengala DHV, 01.12.2020: DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet Niema Movassat twitter, 16.12.2020: Am 24. Februar 2021 findet im #Bundestag die Anhörung zu #Cannabis und Führerschein statt. DHV-Umfrage Infratest Dimap 2020 DHV, 18.12.2020: DHV-Umfrage Infratest Dimap 2020 NRW: Schwarz-Gelb lehnt grünen Antrag für Modellprojekte ab Landtag NRW, 108. Plenarsitzung vom 25.11.2020 (Video, ab min 12.44.30) Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Modellversuch kontrollierte Cannabis-Abgabe: Schwarzmarkt bekämpfen, Jugendschutz und Prävention stärken Schriftliche Stellungnahme Sebastian Fiedler/ BdK Schriftliche Stellungnahme Georg Wurth/DHV Schriftliche Stellungnahme Hubert Wimber, Polizeipräsident a.D., Vorsitzender LEAP Deutschland https://leap-deutschland.de/ Wortprotokoll der Anhörung am 19.08.2020 Stern YouTube, Freies Kiffen für alle: Ist die Cannabis-Legalisierung überfällig? | DISKUTHEK Mexiko: Nächste Deadline für Legalisierung Ende April mexiconewsdaily.com, 10.12.2020: Supreme Court grants another extension to marijuana deadline kfgo.com, 15.12.2020: Mexico’s president says small ‘mistakes’ behind delay in landmark cannabis bill Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden! Medienberichte über den DHV Termine der kommenden zwei Wochen Berlin: Infostand zur Cannabislegalisierung, Samstag, 19. Dezember 2020, 11:00 Uhr, S-Bahn Schönhauser Allee Online Stammtisch der DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar, Dienstag, 22. Dezember 2020, 19:00 Uhr, Online Audio:  dhv_news_275_-_podcast_18_12_2020.mp3 Themen: DeutschlandDeutscher HanfverbandSonderthemen: DHV-NewsStartseite

  • DHV-Umfrage Infratest Dimap 2020
    von Georg Wurth am 18. Dezember 2020 um 13:52

    Vorheriges Wiedergabe Pause Weiter Seit 2014 lässt der DHV jedes Jahr in einer repräsentativen Umfrage die Meinung der Deutschen zur Cannabislegalisierung erkunden. Das Ergebnis in diesem Jahr: 46 Prozent der Befragten sprechen sich für die Legalisierung von Cannabis aus. Damit gibt es seit 2018 Jahren kaum Veränderungen, die Werte verharren bei Mitte 40 Prozent, wenige Prozentpunkte vor der Mehrheit für die Legalisierung. Bis 2018 war die Zustimmung zur Legalisierung auf 46 Prozent geklettert, 2019 allerdings auf 44 Prozent zurückgegangen. Nun haben wir wieder die 46 Prozent von 2018 erreicht. Da eine Abweichung von 2 Prozent noch im Bereich der möglichen Schwankungsbreite (Fehlertoleranz) liegt, spricht Infratest Dimap nicht von Rückgang und Zunahme, sondern von Stagnation. Das vorausgesagt ist es dennoch das beste bisher von einem traditionellen Umfrageinstitut per Telefonumfrage gemessene Wert. Die Zustimmung zur Legalisierung ist mit 46 Prozent zwar genau so hoch wie 2018, aber bei einigen Unentschlossenen ist der Anteil der Gegner einer Legalisierung von 52 auf 51 Prozent zurückgegangen, so dass der Spalt zwischen Befürwortern und Gegnern ein wenig kleiner geworden ist. (Siehe Grafik über mehrere Jahre in der Bildergalerie oben.) In den Vorjahren haben wir zum Teil mehrere Fragen stellen lassen, diesmal war es nur die eine große Standardfrage, bis auf kleine Aktualisierungen wortgleich mit den Vorjahren: Über den gesetzlichen Umgang mit Hanf, auch bekannt als Cannabis oder Marihuana, wird international diskutiert. In Deutschland gibt es bislang ein strenges Verbot. In Kanada sowie demnächst fünfzehn Bundesstaaten der USA können dagegen volljährige Personen Cannabis legal erwerben und teilweise ist auch gestattet, für den Eigenbedarf anzubauen. Sagen Sie mir bitte, ob Sie folgender Aussage hierzu eher zustimmen oder eher nicht zustimmen: ... Infratest Dimap fasst die Ergebnisse wie folgt zusammen: Gut die Hälfte der Deutschen (51 Prozent) präferiert aktuell die Beibehaltung des in Deutschland bestehenden Cannabis-Verbots. Damit gibt es im Vergleich zu den Vorjahren nur wenig Bewegung: 2019 lag der Wert bei 54 Prozent, 2018 bei 52 Prozent. Auch der aktuelle Zustimmungswert für die Legalisierung des Cannabis-Zugangs (46 Prozent) liegt etwa auf dem Niveau der Vorjahre (44 Prozent 2019 / 46 Prozent 2018). Nach wie vor findet ein legalisierter Cannabis-Zugang am ehesten bei den jüngeren Deutschen (60 Prozent) Unterstützung, ebenso bei Männern (54 Prozent) und formal Bessergebildeten (57 Prozent). Ablehnend äußern sich dagegen insbesondere Ältere ab 65 Jahren (63 Prozent), Frauen (59 Prozent) sowie formal Niedriggebildete (61 Prozent). Deutlichen Zuspruch findet ein legalisierter Cannabis-Zugang bei den Anhängern von Linken (71 Prozent) und Grünen (67 Prozent). Gegen eine Legalisierung sprechen sich insbesondere die Anhänger der Unionsparteien aus (67 Prozent). Die Anhänger von FDP, SPD und AfD sind in der Sache weniger eindeutig positioniert. Die jeweiligen Spartenergebnisse zu Alter, Parteipräferenz etc. sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. Bei ihnen ist die Schwankungsbreite aufgrund der kleineren Teilgruppen deutlich größer. Alle Details sind in den beiden unter diesem Artikel angehängten Dokumenten zu finden, inklusive einer Tabelle zu den Schwankungsbreiten. Die Ergebnisse der Vorjahre mit den entsprechenden Originaldokumenten: 2019: DHV, 13.09.2019: DHV-Umfrage Infratest Dimap 2019 2018: DHV-Pressemitteilung vom 16.11.2018: Neue Studie: Kosten der Cannabis-Prohibition in Deutschland - Wachsende Zustimmung für Legalisierung in Deutschland 2017: DHV, 13.11.2017: Infratest Dimap: Mehrheit gegen Legalisierung, aber für Entkriminalisierung 2016: DHV, 16.12.2016: Verwirrende Umfragen: Sinkt die Zustimmung zur Legalisierung in Deutschland? 2015: DHV-Pressemitteilung vom 16.11.2015: Neue Umfrage: Zustimmung zur Legalisierung von Cannabis innerhalb eines Jahres drastisch gestiegen 2014: DHV-Pressemitteilung vom 03.11.2014: Mehrheit der Deutschen sieht Drogenkrieg kritisch - Hanfverband kündigt Medienkampagne an Dokument(e): 2020.12.11_hanfverband_cannabis_graf.pdf2020.12.11_hanfverband_cannabis_tabs.pdfThemen: DeutschlandDeutscher HanfverbandSonderthemen: Startseite

  • Jahresrückblick 2020 (Artikel & Video)
    von Sascha Waterkotte am 16. Dezember 2020 um 12:15

    Januar: Turbocannabis, Branchenverband Cannabiswirtschaft und Bewegung an der SPD-Parteispitze Der Start des Jahres war für den DHV mit einer Neustrukturierung verbunden. „Die Gründung des Bundesverbands Cannabiswirtschaft ist ein längst überfälliger Schritt, mit dem beide Interessensgruppen ihr Profil schärfen. Der neue Verband wird die Vertretung der Branche übernehmen, während sich der Hanfverband vor allem als Bürgerrechtsbewegung versteht“, so Georg Wurth zur Ausgründung des Branchenverbands Cannabiswirtschaft e.V., der seit Januar diesen Jahres die Einrichtung für Unternehmen ist. Der Hanfverband konzentriert sich nun ausschließlich auf die Vertretung der Konsumenten.“Die Gesundheitsgefährdung durch Alkohol oder Cannabis ist durchaus vergleichbar. Während Cannabis kriminalisiert wird, wird Alkoholkonsum zelebriert – denken Sie nur an das Oktoberfest. Wer erst Cannabis verurteilt und dann im nächsten Bierzelt das Fass ansticht, legt doppelte Standards an” so Saskia Esken, die mit Norbert Walter Borjans die neue SPD Führung stellt. Beide zeigen sich progressiv. Es scheint, als ob da was gehen könnte bei der SPD. Beinahe täglich stolpern wir über Medienberichte, die nicht differenziert, einseitig und zum Teil falsch berichten. Wir nahmen im Januar die Berichterstattung des “Report München” auf tagesschau.de näher unter die Lupe und untersuchten die Turbocannabis-Debatte sowie die medial verzerrte Darstellung der Suchtkranken in Deutschland. In einem der wichtigsten Nutzhanf-Prozesse des Jahres gab es für die Betreiber der Braunschweiger Hanfbar Haftstrafen auf Bewährung. „Wir werden alles tun, damit dieses Urteil nicht bestehen bleibt“, so Marcel Kaine, einer der beiden Hanfbar-Betreiber. Im März 2021 soll dann der Bundesgerichtshof über die Revisionsanträge entscheiden. Das Inkrafttreten der Legalisierung im US-Staat Illinois führte Anfang Januar zu langen Schlangen an den Verkaufsstellen. Gouverneur Jay Robert Pritzker begnadigte am Silvestertag 11.017 Menschen. Insgesamt sind mehr als 700.000 Begnadigungen geplant. Das drogenpolitisch traditionell äußerst repressive Thailand bot Kranken zum Start des staatlichen Medizinprogramms nicht nur kostenlose Behandlungen. Seit diesem Jahr wird Cannabis in Thailand auch vom Staat selbst angebaut. Um für Cannabis als Medizin zu werben, wurde das Hanf-Maskottchen "Dr. Ganja" erfunden, welches Patienten die Behandlungsmöglichkeiten vermitteln soll. Die Europäische Kommission spricht sich dafür aus, dass die EU-Mitgliedstaaten für drei der sechs Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation zur Einstufung von Cannabis stimmen sollten. Im März 2020 soll bei einer Sitzung der Suchtstoffkommission der Vereinten Nationen endlich über die Neubewertung von Cannabis abgestimmt werden. Februar: Bericht des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags, synthetische Cannabinoide und Positionspapier der SPD Diesen Bericht hätte die Union wohl am liebsten gleich vergessen, denn sein Ergebnis entzieht der repressiver Drogenpolitik jede Grundlage. Im Sachstand des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages wird festgehalten, dass die Autoren der hier zusammengetragenen Studien übereinstimmend der Auffassung seien, “dass die Verfolgung einer strikten Drogenpolitik wenig bis keinen Einfluss auf das Konsumverhalten hat.” Die SPD-Bundestagsfraktion kommt nach jahrelangem Hin und Her endlich in die Pötte und legt ein Positionspapier vor, in welchem sie sich perspektivisch für die Legalisierung von Cannabis ausspricht und als Sofortmaßnahmen die Entkriminalisierung der Konsumenten und kommunale Modellprojekte zur Cannabisabgabe fordert. Den DHV erreichen regelmäßig nicht nur Meldungen über Streckmittel, sondern seit Anfang des Jahres auch vermehrt Meldungen über Hanfblüten mit synthetischen Cannabinoiden, die mitunter lebensgefährlich sein können. Ein klares Zeichen für eine gescheiterte Prohibition! Es wird zunehmend schwieriger mit Daniela Ludwig zu kommunizieren. Ihr Online-Verhalten und die Auseinandersetzung mit dem DHV fällt auch immer mehr Medien außerhalb der Cannabis-Szene auf. In Schweinfurt führt die Polizei im Umfeld des “House 420” vermehrte Personenkontrollen durch, beschlagnahmt CBD-Produkte und verunsichert so die Kundschaft. Laut Polizei diene das bayerische Polizeiaufgabengesetz als Rechtsgrundlage für verdachtsunabhängige Personenkontrollen im Innenstadtbereich, eine gezielte Kontrolle soll es angeblich nicht geben. Angeblich... In Australiens Hauptstadt Canberra gilt seit Februar: Personen über 18 Jahren dürfen bis zu 50 Gramm Cannabis besitzen, zuhause konsumieren sowie zwei Pflanzen anbauen. Die Pläne des Gesundheitsministeriums in Luxemburg werden konkreter. So sieht das Ministerium 14 Verkaufspunkte im ganzen Land vor. Zudem sollen zwei Lizenzen für den kontrollierten Anbau vergeben werden. März - Corona trifft Europa, Verbraucherschutz mobilisiert gegen CBD, Bremen erhöht Geringe Menge, Polizeikriminalstatistik mit 186.455 Strafverfahren gegen Konsumenten Zwar steigt der Umsatz mit Cannabis als Medizin, dennoch liegt auch drei Jahre nach Einführung des Gesetzes einiges im Argen. Massive Probleme bei der Arztsuche, sich quer stellende Krankenkassen und extrem hohe Kosten für Selbstzahler und Privatpatienten - von der Abhängigkeit von Importen ganz zu schweigen. Das Gesetz zu Cannabis als Medizin ist alles, nur keine Erfolgsgeschichte! Die Drogenbeauftragte kam natürlich nicht darum herum, sich zu dem Bericht des Wissenschaftlichen Dienstes zu äußern. Wie selektiv und krampfhaft Ludwig versuchte, sich die Eindeutigkeit der vorliegenden Daten schön zu reden, könnt ihr hier noch einmal nachlesen. “Dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist derzeit keine Fallgestaltung bekannt, wonach der Verkauf von CBD-Öl als Lebensmittel erlaubt wäre.” Ein Satz, der für massive Furore bei CBD-Händlern und Nutzern sorgte. Einer der ersten größeren Auftritte des neu gegründeten Branchenverbands Cannabiswirtschaft. Während sich die Drogenbeauftragte für eine bundesweit einheitliche Geringe Menge von 6 Gramm stark macht, schlägt Bremen wie Berlin und Thüringen einen anderen Weg ein und erhöht die Geringe Menge. Es ist eines der brennendsten Themen: Cannabis und Führerschein. Die Bundestagsfraktion von DIE LINKE fordert nun Gerechtigkeit für Cannabiskonsumenten, die Rausch und Fahrt voneinander trennen können. Viele der Forderungen aus unserer Führerscheinkampagne “Klarer Kopf, Klare Regeln” werden nun im Bundestag behandelt. 2019 gab es unfassbare 186.455 Strafverfahren wegen "allgemeiner Verstöße mit Cannabis und Zubereitungen", also Verfahren wegen konsumnaher Delikte. Alle Strafverfahren wegen Cannabis zusammen, also inklusive Handel, Schmuggel und Besitz größerer Mengen, haben die Marke von 225.000 überschritten - und das obwohl es eine Mehrheit für die Entkriminalisierung gibt. Riesenenttäuschung bei Hanffreunden weltweit: Die Abstimmung der Suchtstoffkommission der Vereinten Nationen über eine Neuklassifizierung von Cannabis wurde erneut verschoben. Nicht nur das Gras wächst in immer mehr US-Staaten, auch die Beschäftigtenzahlen der Cannabisbranche schießen in die Höhe: 243.170 Vollzeitbeschäftigte wurden im Januar 2020 dokumentiert. Corona trifft Europa und sorgt für Chaos in allen Lebensbereichen. Auch die Hanfszene ist massiv betroffen, Messen und Fachkongresse fallen dem Virus größtenteils zum Opfer. Mit der Pandemiesituation gehen die Menschen in Europa unterschiedlich um: Während sich in Deutschland Menschen um Klopapier prügeln, stehen die Menschen in den Niederlanden vor den Coffeeshops Schlange für Cannabis. April: Richter Müller legt Richtervorlage vor, Regierung hat keinen Plan bei Cannabisbedarf Am 1. April fiel die Redaktion von hallomuenchen.de auf eine Aprilscherz-Pressemitteilung unserer Münchener Ortsgruppe herein. Das Jahrbuch Sucht 2020 wurde vorgestellt, das BfArM lehnt das Berliner Modellprojekt ab und die Regierung muss einräumen, dass sie sie keine Ahnung über den eigentlichen Bedarf an Medizinalhanf hat. Das Highlight im April war aber unbestritten die Meldung von Richter Müller: Nach der Aussetzung von zwei Verfahren, in denen es um geringe Mengen Cannabis ging, sendete Richter Müller am 20.04.2020 seine schriftliche Begründung in einer Richtervorlage an das Bundesverfassungsgericht. 26 Jahre nach der letzten Prüfung und 16 Jahre nach Müllers letztem Anlauf beim Bundesverfassungsgericht ist das höchste deutsche Gericht erneut aufgerufen, die Verfassungskonformität des Cannabisverbots auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zu prüfen. Während in Manchester ein maskierter Held dafür sorgt, Menschen im Lockdown mit Cannabis zu versorgen, zeigt der äußerst repressive US-Staat Virginia Bereitschaft zur Entkriminalisierung. Im Libanon wird der Anbau von Medizinalhanf angegangen. Mai: Erster Online GMM, Uruguays Jugendliche kiffen weniger Die Corona-Pandemie betrifft auch alle Hanfevents des Jahres und damit leider auch unsere traditionelle Global Marijuana March Demonstration. Doch das hat uns nicht aufgehalten und so wurde kurzerhand der erste Online GMM durchgeführt, bei dem wir vier Stunden lang mit euch durch das Internet wanderten. Zudem haben wir mit Blick auf die Kosten der Pandemie unser Wirtschaftsvideo released. Cannabis legalisieren war auch aus wirtschaftlicher Sicht noch nie so sinnvoll wie jetzt! Die Grünen enttäuschten Hanffreunde im Mai bei den Hamburger Koalitionsverhandlungen, in Freiburg startete der nächste große CBD-Prozess gegen Tobi Pietsch von Hanfnah. Erfreuliches kam aus Uruguay, wo Jugendliche seit der Legalisierung weniger kiffen. Bis heute ebenfalls heiß diskutiert: Kann Cannabis vor dem Coronavirus schützen? Juni: Cannabis-Verfassungsbeschwerde beim BVerfG eingereicht, weiter Repression gegen CBD-Händler und Konsumenten Das Bundesverfassungsgericht bekam im Juni erneut die Aufforderung, sich die Rechtsprechung zu Cannabis vorzunehmen. Ein wegen Anbaus Angeklagter zog mit seinem Anwalt durch alle Instanzen bis vor das höchste deutsche Gericht. Nach Richter Müller, der von seinem Recht als Richter Gebrauch machte, ist nun auch ein Angeklagter den Rechtsweg bis zum Ende gegangen und wartet nun auf die Entscheidung. Bremen und Thüringen lassen sich vom Scheitern des Berliner Modellprojekts nicht entmutigen und brachten einen eigenen Modellprojektantrag in den Bundesrat ein. In Mainz dreht die Polizei durch und kriminalisiert Kunden und den Betreiber eines CBD-Shops, während hundert Meter weiter in einer Drogeriekette inhaltsgleiche Produkte ohne Probleme verkauft werden können. Wer gerne im Ausland studieren möchte und sich für die Wissenschaft hinter dem Anbau von medizinischem Cannabis interessiert: Seit Juli bietet die Auckland University of Technology in Neuseeland einen passenden Studiengang an. Juli: Richter Müller mit eindeutiger Empfehlung an seine Kollegen, Drogenbeauftragte dreht auf Im Juli wiederholt die Drogenbeauftragte Daniela Ludwig ihren mittlerweile legendären Catchphrase “Cannabis ist kein Brokkoli” und leistet sich im Folgenden einen Bock nach dem anderen und lässt sich beispielsweise dazu hinreißen zu behaupten, dass bei einer bestimmungsgemäßen Einnahme Alkohol ungefährlich sei. Das einer Drogenbeauftragten unwürdige da peinliche Verhalten wird nicht nur medial, sondern auch im Parlament zur Sprache kommen. Angesichts der immer lauter werdenden Debatte und des SPD-Positionspapiers sieht sich die Drogenbeauftragte genötigt, einen Brief an die Unionsfraktion zu verfassen, um ihre Kolleginnen und Kollegen vor der aufkommenden Debatte zu warnen. Währenddessen gibt Richter Müller weiter Gas und landet auf der Titelseite der WELT. In Argentinien werden derweil die Gesetze hinsichtlich der Verwendung von Cannabis als Medizin geändert. Patienten dürfen dort jetzt selbst Cannabis anbauen. August: EU-Kommission sieht CBD als Betäubungsmittel, Synthetische Cannabinoide immer weiter auf dem Vormarsch Laut einer vorläufigen Einschätzung der EU-Kommission soll CBD als Betäubungsmittel betrachtet werden - angesichts der Position der WHO und des bestehenden CBD-Marktes kompletter Schwachsinn. Schon lange kein reines Schweizer Problem mehr ist die Verbreitung von CBD-Gras, welches mit synthetischen Cannabinoiden behandelt wird und leider auch immer öfter in Deutschland auftaucht. Sehr interessante Daten gab es aus dem US-Staat Colorado: Dort haben sich die Zahlen der jugendlichen Konsumenten nicht signifikant geändert seit der Legalisierung. Die größte Sorge konservativer Politiker, wonach im Falle einer Legalisierung Jugendliche vermehrt zu Cannabis greifen würden, ist damit auch abgefrühstückt. Ebenfalls erfreuliches wurde aus Kanada vermeldet. Dort geht laut Statistics Canada der Schwarzmarkt immer weiter zurück. September: Mehrheit 2020 gestartet, cannabisfakten.de online, kein Cannabis “made in Germany” mehr in 2020 Mit unserem neuen Infoportal cannabisfakten.de läuteten wir im September den Start zu unserer Jahreskampagne Mehrheit 2020 ein. Das Portal soll aufklären und sich vor allem an konservative, tendenziell ältere Skeptiker richten. In fünf Städten wurden die wegen Corona ausgefallenen Demonstrationen zum GMM nachgeholt, das Cannabiskontrollgesetz der GRÜNEN scheitert im Gesundheitsausschuss des Bundestages und das Gesundheitsministerium gibt bekannt, dass es 2020 nichts mehr wird mit Medizinalhanf aus deutschem Anbau. Erstmals führen DHV-Ortsgruppen, genauer gesagt die Gruppen in Düsseldorf und dem Bergischen Land, einen eigenen Wahlcheck für die Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen durch. Daniela Ludwig identifiziert im Zuge der Vorstellung des europäischen Drogenberichts Kokain als neues Problemthema. Nicht alltägliches erreicht uns aus Israel: Dort werfen Aktivisten über Tel-Aviv Cannabis mittels Drohnen ab. Oktober: Plakatwerbung veröffentlicht, Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2020 vorgestellt Wir zündeten mit der Plakatierung unserer Kampagnenmotive im Oktober die nächste Stufe unserer PR-Kampagne und warben für cannabisfakten.de. Zudem wurde der Alternative Drogen- und Suchtbericht 2020 vorgestellt, an dem DHV-Chef Georg Wurth auch inhaltlich beteiligt war. Im Bundestag kam es zum großen Cannabis-Showdown, bei dem vor allem die Redner der Union zeigten, dass es noch massive Bildungslücken gibt. Und auch aus dem Hause Ludwig gab es Neuigkeiten: Ihre Social Media Kampagne ging online, die nicht nur wir, sondern auch Suchtberater ziemlich fragwürdig fanden. Kanada kann mittlerweile auf zwei Jahre legalen Cannabismarkt zurückblicken, im US-Staat Vermont wurde legalisiert und in Neuseeland scheiterte eine Volksabstimmung zur Legalisierung von Cannabis nur knapp. November: Befangenheitsantrag gegen Richter Müller, Promis für Legalisierung Mit den “Promis für Legalisierung” kommt der nächste Impuls unserer PR-Kampagne. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten: Die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder hat einen Befangenheitsantrag gegen Richter Müller gestellt, dessen Zeitpunkt wohl kaum zufällig sein kann und was nicht nur uns das Gefühl gibt, bei dieser Aktion könnte es sich um einen Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz handeln. Weitere Funde von synthetischen Cannabinoiden dokumentieren wir in unserem Artikel und warnen Konsumenten vor dem Gebrauch dieses Drecks. Die Drogenbeauftragte stellt ihren neuerdings so genannten Jahresbericht vor, der Europäische Gerichtshof (EuGH) verschafft CBD Händlern neuen Mut und in den USA kommt es im Zuge der Präsidentschaftswahl zu einem Legalisierungsschub: In den Staaten Arizona, New Jersey, South Dakota und Montana bekam die vollständige Legalisierung eine Mehrheit, in Oregon wurden sogar die Konsumenten aller Drogen entkriminalisiert. Darüber hinaus konkretisieren sich die Planungen in Mexiko, Cannabis als Genussmittel für Erwachsene bis Dezember 2020 zu legalisieren. Auch in Israel ist der Fahrplan definiert: In den nächsten neun Monaten soll die Legalisierung erreicht sein. Dezember: EU-Kommission zieht Einschätzung zu CBD zurück, Cannabis-Neuklassifizierung erfolgt Ein historischer, wenn auch kleiner Schritt in der Geschichte des Cannabisverbots ist getan: Cannabis wurde aus der Kategorie 4 der Single Convention gestrichen. Somit ist es nicht mehr zusammen mit den am gefährlichsten eingeschätzten Drogen eingestuft und die medizinische Wirkung wird anerkannt. Am Verbot von Cannabis als Genussmittel ändert der Beschluss aber nichts. Ebenfalls als historisch ist die Abstimmung im US-Repräsentantenhaus zu bezeichnen, welche die bundesweite Prohibition in den USA beenden möchte. Nach dem Urteil des EuGH zum Umgang mit CBD hat die Europäische Kommission reagiert und ihre Einschätzung zu CBD widerrufen. Die vorher ausgesetzte Prüfung der Novel Food Anträge wird nun wieder aufgenommen. Es bleibt spannend. Ausblick Nächstes Jahr wird nicht nur international weiterhin viel Bewegung zu erwarten sein, auch für die deutsche Drogenpolitik markiert die Bundestagswahl im kommenden Jahr einen möglichen Wendepunkt. Ein "Weiter so!" in der Cannabisfrage KANN es angesichts der erdrückenden Faktenlage eigentlich nicht geben. Das Minimum muss die Entkriminalisierung der Konsumenten sein, für die es auch in der Union und in Polizeigewerkschaften Fürsprecher gibt. Es wird sehr wahrscheinlich Aufgabe der GRÜNEN sein, der CDU/CSU Feuer zu machen und dafür zu sorgen, dass Hanffreunde nicht weiter kriminalisiert werden. Themen: Deutscher HanfverbandSonderthemen: Startseite

  • Tabak in Wohnungen verboten, Gras rauchen erlaubt | DHV-Video-News #274
    von Georg Wurth am 11. Dezember 2020 um 15:21

    Tabak in Wohnungen verboten, Gras rauchen erlaubt | DHV-News #274 Video of Tabak in Wohnungen verboten, Gras rauchen erlaubt | DHV-News #274 Die Hanfverband-Videonews vom 11.12.2020 Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung. Mexiko: Keine Legalisierung 2020 US-Repräsentantenhaus will nationales Cannabisverbot beenden San Francisco will Tabak in Mietwohnungen verbieten, Cannabis ok! Termine Vorbemerkungen DHV, 10.12.2020: Cannabisplakat in deiner Stadt! - Weihnachtsspendenaktion 2020/21 (Video) DHV, 01.12.2020: DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet Jahresrückblick & Spendengala live am Mittwoch, 16.12.2020, ab 18.00 Uhr im DHV-YouTube-Kanal DHV, 30.11.2020: Stellenausschreibung: Videoproduktion und Kommunikationsdesign Mexiko: Keine Legalisierung 2020 Reuters, 09.12.2020: Mexican lower house delays vote on cannabis bill to 2021-sources US-Repräsentantenhaus will nationales Cannabisverbot beenden stopthedrugwar.org, 04.12.2020: In Historic Move, House Votes to End Federal Marijuana Prohibition [FEATURE] Tagesschau, 04.12.2020: USA Repräsentantenhaus will Marihuana legalisieren Zeit, 04.12.2020: Cannabis-Legalisierung: US-Repräsentantenhaus will Marihuana legalisieren San Francisco will Tabak in Mietwohnungen verbieten, Cannabis ok! sfchronicle, 02.12.2020: S.F. bans tobacco smoking inside apartment buildings, allows cannabis smoking Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden! Medienberichte über den DHV Termine der kommenden zwei Wochen Koblenz: Offenes Online Treffen der DHV-Ortsgruppe, Sonntag, 13. Dezember 2020, 18:00 Uhr, Online Berlin: Online Treffen der DHV Ortsgruppe Berlin, Mittwoch, 16. Dezember 2020, 19:00 Uhr, Online Berlin: Infostand zur Cannabislegalisierung, Samstag, 19. Dezember 2020, 11:00 Uhr, S-Bahn Schönhauser Allee Audio:  dhv_news_274_-_podcast_11_12_2020.mp3 Themen: Panorama & MerkwürdigesLegalisierte LänderSonderthemen: DHV-NewsStartseite

  • Cannabisplakat in deiner Stadt! - Weihnachtsspendenaktion 2020/21 (Video)
    von DHV-Team am 10. Dezember 2020 um 15:44

    Cannabisplakat in deiner Stadt! - Weihnachtsspendenaktion 2020/21 Video of Cannabisplakat in deiner Stadt! - Weihnachtsspendenaktion 2020/21 Hier erklärt DHV-Chef Georg Wurth, was wir diesmal mit den Weihnachtsspenden vorhaben - im wichtigen Wahljahr 2021 - und welche Preise wir unter den Spendern und neuen Mitgliedern verlosen. Ihr findet alle Details zur Spendenaktion nochmal schriftlich in unserem Artikel "DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet". Themen: Deutscher HanfverbandMitmachen!Sonderthemen: Startseite

  • Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis | DHV-Video-News #273
    von Georg Wurth am 4. Dezember 2020 um 15:33

    Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis | DHV-News #273 Video of Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis | DHV-News #273 Die Hanfverband-Videonews vom 04.12.2020 Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung. DHV-Weihnachtsspendenaktion gestartet DHV-Stellenausschreibung Video & Grafik Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis EU-Kommission nimmt Novel-Food-Antragsprüfung wieder auf Termine Vorbemerkungen DHV, Pressemitteilung vom 03.12.2020: Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz DHV-Weihnachtsspendenaktion gestartet DHV, 01.12.2020: DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet DHV-Stellenausschreibung Video & Grafik DHV, 30.11.2020: Stellenausschreibung: Videoproduktion und Kommunikationsdesign Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis DHV, 04.12.2020: Vereinte Nationen nehmen Cannabis aus der Liste der gefährlichsten Drogen Zeit, 03.12.2020: Rauschmittel: UN-Kommission streicht Cannabis aus Liste der gefährlichsten Drogen BvCW, 02.12.2020: Branchenverband Cannabiswirtschaft e.v. (BvCW) begrüßt die Herausnahme von Cannabis aus Anlage 4 der internationalen Suchtstoffabkommen FAAT, 02.12.2020: UN recognizes medical cannabis, history made! EU-Kommission nimmt Novel-Food-Antragsprüfung wieder auf EIHA, 03.12.2020: Cannabis von der Liste der gefährlichen Drogen - EU-Kommission stuft CBD als mögliches Lebensmittel ein Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden! Medienberichte über den DHV Termine der kommenden zwei Wochen Online Treffen der DHV Ortsgruppe Rhein-Neckar, Montag, 7. Dezember 2020, 19:00 Uhr, Online Online Stammtisch der DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar, Dienstag, 8. Dezember 2020, 19:00 Uhr, Online Hamburg: Online Stammtisch der DHV Ortsgruppe, Dienstag, 8. Dezember 2020, 19:00 Uhr, Online Halle (Saale): Kundgebung zum Internationalen Tag der Menschenrechte, Donnerstag, 10. Dezember 2020, 11:00 Uhr, Hansering, Halle (Saale), gegenüber dem Landgericht Koblenz: Offenes Online Treffen der DHV-Ortsgruppe, Sonntag, 13. Dezember 2020, 18:00 Uhr, Online Berlin: Online Treffen der DHV Ortsgruppe Berlin, Mittwoch, 16. Dezember 2020, 19:00 Uhr, Online Audio:  dhv_news_273_-_podcast_04_12_2020.mp3 Themen: InternationalesSonderthemen: DHV-NewsStartseite

  • Vereinte Nationen nehmen Cannabis aus der Liste der gefährlichsten Drogen
    von Georg Wurth am 4. Dezember 2020 um 14:54

    Nach 60 Jahren des Status Quo, 3 Jahren wissenschaftlicher Untersuchungen durch die WHO und 2 Jahren diplomatischer Diskussionen, haben die Vereinten Nationen diese Woche schlussendlich Cannabis aus der Kategorie 4 der Single Convention gestrichen. Damit ist Cannabis nicht mehr zusammen mit den am gefährlichsten eingeschätzten Drogen eingestuft und die medizinische Wirkung wird anerkannt. Am Verbot von Cannabis als Genussmittel ändert der Beschluss aber nichts. Konkret geht es dabei vor allem um die Single Convention on Narcotic Drugs von 1961, die das juristische Grundgerüst der weltweiten Verbote bestimmter Substanzen darstellt. Mit diesem Vertrag wurde vor Jahrzehnten auch das Verbot von Hanf durchgesetzt. Die historische Bedeutung dieser Vereinbarungen ist also kaum hoch genug einzuschätzen. Entsprechend wird der aktuelle Beschluss von diversen international agierenden Aktivisten gefeiert. Es ist ein wichtiges Signal für die weltweite Cannabisdiskussion, insbesondere in Ländern, die immer noch keinen Zugang für medizinisches Cannabis geschaffen haben und Patienten für die Anwendung hart verfolgen. Für Deutschland und viele andere Länder hat der Beschluss dagegen kaum praktische Relevanz, weil sie schon längst in größerem Umfang Zugang zu medizinischem Cannabis geschaffen haben. Und das zeigt das Grundproblem der Verträge: Sie bestimmen nicht mehr wie früher die juristische Realität in allen Mitgliedsstaaten, sondern laufen der faktischen Realität mit großem Abstand hinterher. Immerhin haben mittlerweile einige Staaten Cannabis vollständig reguliert und damit die Verträge ignoriert, weil deren Änderung viel zu lange dauert. Dass es viel zu langsam vorwärts geht, zeigt auch das Beispiel des Cannabinoids Cannabidiol (CBD). Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte nach Expertenanhörungen auch hierzu Vorschläge gemacht. CBD sollte nicht als Droge eingestuft werden, weil es nicht besonders gefährlich ist und vor allem weder einen Rausch, noch eine Abhängigkeit erzeugt. CBD-Zubereitungen mit bis zu 0,2 Prozent THC sollten nicht der internationalen Drogenkontrolle unterliegen. Diesen Vorschlägen ist die "Commission on Narcotic Drugs" der UN diese Woche allerdings nicht gefolgt, obwohl CBD längst weltweit in vielen Ländern akzeptiert ist und Milliarden damit umgesetzt werden. Die internationalen Verträge werden die sich weltweit beschleunigende Legalisierung von Cannabis wohl weder aufhalten, noch werden sie sich daran anpassen, sondern eher in der Bedeutungslosigkeit versinken. Themen: InternationalesCBDSonderthemen: Startseite

  • Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz
    von Sascha Waterkotte am 3. Dezember 2020 um 7:20

    Berlin, 03.12.2020 - In der vergangenen Woche wurde öffentlich, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder einen Befangenheitsantrag gegen den Bernauer Jugendrichter Andreas Müller gestellt hat, weil dieser sich regelmäßig öffentlich für die Legalisierung von Cannabis ausspricht. Diesen Versuch, den Richter in einem Cannabisverfahren aus dem Weg zu räumen, kritisiert der Deutsche Hanfverband als Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz. Der Verband sieht einen Zusammenhang mit Müllers Normenkontrollantrag beim Bundesverfassungsgericht, die Verfassungswidrigkeit des Cannabisverbots zu prüfen. Die Staatsanwaltschaft hat Zweifel an Andreas Müllers Neutralität in Verfahren, in denen es um Cannabis geht, und begründet dies mit seinen Äußerungen in der Öffentlichkeit. Auch wenn sich dieser Befangenheitsantrag laut Auskunft der Staatsanwaltschaft nicht auf den Normenkontrollantrag beziehen soll, liegt dieser Verdacht nahe. Denn obwohl Richter Müller sich seit vielen Jahren für einen anderen rechtlichen Umgang mit Cannabis einsetzt und dies auch öffentlich kundtut, reagiert die Staatsanwaltschaft erst, nachdem er sich im April 2020 öffentlichkeitswirksam an das BVerfG gewandt hat. Dabei ist Müller schon seit mindestens 2004 mit seiner prohibitionskritischen Meinung in den Medien präsent, nachdem er damals seinen ersten Normenkontrollantrag zum Cannabisverbot in Karlsruhe gestellt hatte. Doch nicht nur der Zeitpunkt, auch die Umstände des Antrags erscheinen ungewöhnlich: In der Regel stellen Verteidiger Befangenheitsanträge gegen Richter, nun ist es der Oberstaatsanwalt, der Zweifel an der Neutralität eines Richters hat. Es ist Richtern nicht verboten, ihre private Meinung öffentlich zu äußern. Zudem machte Richter Andreas Müller lediglich von seinem Recht als Richter gemäß Artikel 100 Abs. 1 GG Gebrauch und legte einen ihm nicht rechtmäßig vorkommenden Sachverhalt dem BVerfG zur Entscheidung vor. Nach dieser Vorschrift ist es sogar die Pflicht eines Richters, im Zweifel eine solche Überprüfung zu beantragen anstatt einfach blind Menschen aufgrund eines womöglich verfassungswidrigen Gesetzes zu verurteilen. Dass der Bernauer Jugendrichter nun folgerichtig auch weitere Cannabisverfahren bis zur Entscheidung des BVerfG aussetzt, ist logisch. Es erscheint ungewöhnlich, dass der Oberstaatsanwalt in einem politisch derart relevanten Fall laut Aussage einer Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder allein auf Empfehlung eines Fachbereichsleiters und ohne Kenntnis höherer Stellen aktiv geworden sein soll. Sollte herauskommen, dass der Oberstaatsanwalt mit politischer Rückendeckung  der Justizministerin des Landes Brandenburg Susanne Hoffmann (CDU) gegen Richter Müller agiert, wäre dies einer der größten Justizskandale in der Geschichte des Landes Brandenburg. Themen: Recht & UrteileDeutscher HanfverbandMitmachen!HanfszeneStimmen für die LegalisierungMedienberichtSonderthemen: Startseite

Hanfjournal Das Cannabis-Magazin das abhängig macht – ganz legal.

  • Eine Droge rettet die Welt
    von mze am 19. Januar 2021 um 8:30

    Sci-Fi-Thriller »Die Beute – Hive 1« von Karla Schmidt Ein Beitrag von Amandara M. Schulzke Gemütlich auf Sofas und Sesseln rumlümmeln, einen rauchen und mit allen harmonisch verbunden sein, ist im Jahr 2100 passé. Nach den Klimakriegen liegt die große Hoffnung auf den Hives. Die biochemischen Drogen werden je nach Zweck inhaliert. In Städten sorgen… Weiterlesen → Der Artikel Eine Droge rettet die Welt erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Beeinträchtigt Cannabis die Fruchtbarkeit der Frau?
    von Sadhu van Hemp am 18. Januar 2021 um 8:30

    US-amerikanische Forscher schlagen Alarm: Fertilität bei kiffenden Frauen um 40 Prozent niedriger     Von Sadhu van Hemp     Seit Adams Zeiten ist bekannt, dass die Dosis das Gift macht. Wer eins und eins zusammenzählen kann, weiß überdies, dass die Fruchtbarkeit von Menschen durch diverse Einflüsse beeinträchtigt werden kann. So müssen Frauen, die wie… Weiterlesen → Der Artikel Beeinträchtigt Cannabis die Fruchtbarkeit der Frau? erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • CDU-Landtagsabgeordneter fordert Legalisierung von Cannabis
    von Die Redaktion am 17. Januar 2021 um 17:00

    Brüning plädiert für die Legalisierung von Cannabis News von Derya Türkmen Julian Brüning, Abgeordneter des Landtages Brandenburg, fordert die Legalisierung von Cannabis in Deutschland. Er ist für einen staatlich kontrollierten Anbau sowie auch für eine kontrollierte Abgabe in Coffeeshops. Als Vorbild gibt er die Holländer an. „Dieses Thema wird im Bundestagswahlkampf sicher eine Rolle spielen,… Weiterlesen → Der Artikel CDU-Landtagsabgeordneter fordert Legalisierung von Cannabis erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Hanfaktivist Wenzel Cerveny steht vor Gericht
    von Die Redaktion am 17. Januar 2021 um 13:00

    Cerveny wird bandenmäßiger Drogenhandel in 36 Fällen vorgeworfen News von Derya Türkmen Wenzel Cerveny betreibt die älteste mitteleuropäische Einzelhandelskette „Hanf – der etwas andere Bioladen“. Die Staatsanwaltschaft München wirft ihm illegalen Betäubungsmittelhandel vor. Es kam zu etlichen Razzien in seinen Läden, ca. 200 Polizeibeamte und Staatsanwälte waren dabei und beschlagnahmten 22 Kilo an CBD-Produkten. Cerveny… Weiterlesen → Der Artikel Hanfaktivist Wenzel Cerveny steht vor Gericht erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Beim illegalen Drogenhandel erwischt
    von Die Redaktion am 17. Januar 2021 um 9:00

    25-Jähriger beim Cannabis-Verkauf erwischt News von Derya Türkmen Dortmund – Am 12. Januar wurde ein 25-Jähriger bei einem Schwerpunkteinsatz auf dem Mehmet-Kubasik-Platz beim illegalen Handel mit Cannabis erwischt. Die Polizei beobachtete mehrere Verkäufe und entdeckten auf dem Platz zwei Drogendepots. Das aufgefundene Cannabis beschlagnahmten die Beamten. Dem 25-Jährigen droht eine Strafanzeige. Der Artikel Beim illegalen Drogenhandel erwischt erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Ein Rückblick über den Tellerrand
    von mze am 16. Januar 2021 um 9:00

    Cannabis-Legalisierung bahnt sich überall den Weg – nur in Deutschland nicht Ein Beitrag von Sadhu van Hemp 2020 war in Sachen Cannabis-Legalisierung ein Jahr des Stillstands – zumindest in Deutschland. Die Musik spielt woanders – vor allem in den USA. Den Auftakt machte zur Jahreswende der US-Bundesstaat Illinois, wo Punkt Mitternacht Frieden einkehrte. Seit einem… Weiterlesen → Der Artikel Ein Rückblick über den Tellerrand erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • CBD zur Vorbeugung und Behandlung der Herzinsuffizienz
    von mze am 15. Januar 2021 um 8:30

    Neues über Cannabidiol aus Hanf von Dr. Franjo Grotenhermen Das wichtigste gemeinsame Kennzeichen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist ein langsames Fortschreiten entzündlicher Prozesse. Diese werden durch einen ungesunden Lebensstil begünstigt, bei dem Rauchen, hoher Cholesterinspiegel, eine an raffiniertem Zucker reiche Ernährung und Bluthochdruck die Schädigung der Endothelzellen fördern. Endothelzellen kleiden die Innenwände von Blutgefäßen aus. Zu diesen… Weiterlesen → Der Artikel CBD zur Vorbeugung und Behandlung der Herzinsuffizienz erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Hanf Journal 246 – Januar 2021
    von Grafik Sowjet am 14. Januar 2021 um 8:30

    Die Januar-Ausgabe des Hanf Journals Hier geht’s zum Download des aktuellen Hanf Journals als PDF Der Artikel Hanf Journal 246 – Januar 2021 erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Cannabisplantage in Sachsen-Anhalt entdeckt
    von Die Redaktion am 13. Januar 2021 um 17:00

    In Calbe wurden mehr als 2.400 Cannabispflanzen gefunden News von Derya Türkmen Calbe – in der Wilhelm-Loewe-Straße wurden am Montagmorgen, dem 11. Januar, bei einer Untersuchung 2410 erntereife Cannabispflanzen in einem leer stehenden Gebäude aufgefunden und von der Polizei beschlagnahmt. Die beiden Grower wurden verhaftet. Zusammen im Einsatz war die Ermittlungsgruppe des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt und… Weiterlesen → Der Artikel Cannabisplantage in Sachsen-Anhalt entdeckt erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Cannabis Ernte in Deutschland
    von Die Redaktion am 13. Januar 2021 um 13:00

    Erste Ernte von medizinischem Cannabis in Verzögerung News von Derya Türkmen Und schon wieder wurde die Ernte von medizinischem Cannabis in Deutschland verschoben. Ursprünglich sollte die erste Ernte im Jahr 2019 stattfinden, doch die Frist beim Vorgang war zu kurz geplant, weshalb die Ernte eigentlich Ende 2020 stattfinden sollte. Nun gab es wieder Verzögerungen, diesmal… Weiterlesen → Der Artikel Cannabis Ernte in Deutschland erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Polizisten aus Freiburg fordern eine liberale Drogenpolitik
    von Die Redaktion am 13. Januar 2021 um 8:30

    Die Sprecher der „Law Enforcement Against Prohibition“ sprechen für eine liberale Drogenpolitik. News von Derya Türkmen Die Freiburger Polizisten und Sprecher der „Law Enforcement Against Prohibition“, Jochen Andruschak und Simon Grimm, fordern eine Änderung in der Haltung zu Drogen. Einen Joint dürfe doch jeder mal rauchen und die Polizei sollte dies nicht verwehren, meint der Verein,… Weiterlesen → Der Artikel Polizisten aus Freiburg fordern eine liberale Drogenpolitik erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Zehn Jahre Seeds24.at
    von mze am 12. Januar 2021 um 8:30

    Promotion – Zehn Jahre Hanfsamen vom Fachmann Der Einkauf von Hanfsamen für den Eigenanbau ist Vertrauenssache. Hochwertige Produkte bietet der in Österreich ansässige Händler Seeds24.at seit mittlerweile zehn Jahren online an, was davon zeugt, dass die Kundschaft hier stets fündig wird. Der Erfolg des mit einem breit gefächerten Angebot gesegneten Shops ging sogar so weit,… Weiterlesen → Der Artikel Zehn Jahre Seeds24.at erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Amsterdams Bürgermeisterin will Cannabis-Touristen aussperren
    von Sadhu van Hemp am 11. Januar 2021 um 8:32

    Kein „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll“ mehr in der Grachtenstadt?     Ein Kommentar von Sadhu van Hemp     Als Femke Halsema 2018 die Nachfolge des 2017 verstorbenen Bürgermeisters Eberhard van der Laan (PdvA) antrat, dachten viele, dass es so schlimm schon nicht werden würde, wenn eine Vertreterin der „GroenLinks“-Partei die politischen Geschicke… Weiterlesen → Der Artikel Amsterdams Bürgermeisterin will Cannabis-Touristen aussperren erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Warnung vor synthetisch versetztem Haschisch in Berlin
    von Die Redaktion am 10. Januar 2021 um 17:00

    In Berlin macht zurzeit synthetisch versetztes Haschisch die Runde! News – von Derya Türkmen Berlin – Ein äußerst gefährliches Cannabinoid macht in Berlin die Runde, die Ergebnisse aus dem Labor sind besorgniserregend. Laut einem internen Schreiben, welches der Berliner Morgenpost vorliegt, heißt es: „Auch in Berlin ist Haschisch aus dem Straßenverkauf versetzt mit dem synthetischen… Weiterlesen → Der Artikel Warnung vor synthetisch versetztem Haschisch in Berlin erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • 29-jähriger Dealer bietet Polizisten Cannabis an
    von Die Redaktion am 10. Januar 2021 um 13:00

    In Mönchengladbach versucht ein junger Mann einem Polizisten Cannabis zu verkaufen News von Derya Türkmen Mönchengladbach – am 6. Januar hat ein 29-Jähriger einem zivilen Polizisten Cannabis zum Kauf angeboten. Dieser lehnte das Angebot ab und gab sich als Polizist erkennbar. Seine Kollegen kamen zur Verstärkung und nahmen den jungen Mann mit auf die Polizeiwache.… Weiterlesen → Der Artikel 29-jähriger Dealer bietet Polizisten Cannabis an erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Was haben der Rapper Will.i.am und Mario Götze mit Cannabis zu tun?
    von Die Redaktion am 10. Januar 2021 um 9:00

    Die Sanity Group gewinnt Promis als Investoren News von Derya Türkmen Die beiden Promis sind Anfang Dezember 2020 als Investoren bei dem deutschen Unternehmen Sanity Group eingestiegen. Der Musikproduzent Will.i.am und Fußballer Mario Götze beteiligen sich nun an dem circa vier Millionen Euro schweren Unternehmen. CBD-haltige Produkte werden z. B. in den USA von Sportler*innen… Weiterlesen → Der Artikel Was haben der Rapper Will.i.am und Mario Götze mit Cannabis zu tun? erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Revolution oder blauer Dunst?
    von mze am 9. Januar 2021 um 9:00

    Hanfzigarette TAAT will amerikanischen Markt erobern Ein Beitrag von Amandara M. Schulzke In Ohio USA sitzen Mitte Dezember Tausende Zigarettenhändler wie auf Kohlen, und mögliche Verbraucher sind ganz heiß auf die Einführung einer neuen Zigarette. Die Kippe ohne Tabak und Nikotin, die jedoch genauso oder ähnlich schmecken soll. Wir würden darüber nicht schreiben, wenn sie… Weiterlesen → Der Artikel Revolution oder blauer Dunst? erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • 33-Jähriger wird wegen Drogenschmuggel festgenommen
    von Die Redaktion am 8. Januar 2021 um 17:00

    Blüten im Kofferraum News – von Derya Türkmen Bei einer Polizeikontrolle am Dienstagmorgen um 3:00 Uhr wurde ein 33-jähriger Mann in Aachen mit 6,8 Kilo Cannabis – einem Schwarzmarktwert von 25.000 Euro – erwischt. Er war auf der Rückreise aus den Niederlanden und hatte die Blüten im Kofferraum versteckt. Außerdem heißt es laut der Polizei,… Weiterlesen → Der Artikel 33-Jähriger wird wegen Drogenschmuggel festgenommen erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • „Deutschland braucht eine Cannabis Revolution“
    von Die Redaktion am 8. Januar 2021 um 13:00

    Zitat der Gründerin der Cannovum-AG News von Derya Türkmen „Deutschland braucht eine Cannabis Revolution!“ Das sagt die Gründerin von Cannovum-AG Pia Marten. Mit ihrem Start-Up will sie in Deutschland den Cannabis-Markt modernisieren. Marten möchte mit dem Unternehmen dem Cannabis einen neuen und besseren Ruf verleihen, in dem der Cannabis-Markt nicht nur für Patienten, sondern auch… Weiterlesen → Der Artikel „Deutschland braucht eine Cannabis Revolution“ erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Cannabispflanzen auf Wäscheleine entdeckt
    von Die Redaktion am 8. Januar 2021 um 8:00

    In Berlin-Hellersdorf beschlagnahmte die Berliner Polizei 29 Cannabispflanzen News – von Derya Türkmen In Berlin-Hellersdorf beschlagnahmte die Berliner Polizei 29 Cannabispflanzen am Samstagabend gegen 22 Uhr. Die zwei Mieter hatten in ihrer Wohnung am Auerbacher Ring Cannabispflanzen auf ihrem Wäscheständer aufgehangen. Warum? Ganz einfach: zum Trocknen! Leider gerieten nicht nur die 29 Pflanzen in die Hände… Weiterlesen → Der Artikel Cannabispflanzen auf Wäscheleine entdeckt erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Ludwigs kurioses Pressearchiv
    von mze am 6. Januar 2021 um 8:30

    Feuer auf Daniela Ludwig Ein Beitrag von Hans Cousto Auf dem Internetportal der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Daniela Ludwig (CSU) gibt es ein Pressearchiv (drogenbeauftragte.de/presse/), dessen Themenzusammenstellung recht verwunderlich ist oder besser gesagt einen kuriosen Eindruck macht. Seit ein paar Wochen werden dort nicht nur die Pressemitteilungen der Drogenbeauftragte aufgelistet, sondern dazwischen werden noch weitere „Meldungen“… Weiterlesen → Der Artikel Ludwigs kurioses Pressearchiv erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Luxemburg verschleppt Cannabis-Legalisierung
    von Sadhu van Hemp am 4. Januar 2021 um 8:30

    Gesundheitsministerin Paulette Lenert: Cannabis-Legalisierung nicht vordringlich     Ein Kommentar von Sadhu van Hemp     Das Großherzogtum Luxemburg ist ein kleines Land, von der Fläche so groß wie das angrenzende Saarland und mit etwas mehr als 600.00 Einwohnern etwa gleichauf mit Düsseldorf. Lëtzebuerg ist eine parlamentarische Monarchie, und alle Macht geht vom Volke aus,… Weiterlesen → Der Artikel Luxemburg verschleppt Cannabis-Legalisierung erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Happy Birthday Hanf Journal
    von mze am 2. Januar 2021 um 9:00

    Seit 20 Jahren Informationen über Cannabis und mehr – viel mehr! Endlich ist 2020 vorbei und das neue Jahr verspricht ein bisschen Lockerung in allen Bereich. Nicht nur, was das vermaledeite Corona-Virus betrifft, sondern auch, was unsere geliebte Cannabispflanze angeht. Zum Ende des letzten Jahres ist schließlich eine Menge Positives passiert, sodass mit Hoffnungen auf… Weiterlesen → Der Artikel Happy Birthday Hanf Journal erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Cannabis-Legalisierung muss doch nicht sein
    von mze am 31. Dezember 2020 um 8:30

    (P)Review 2020/2021 – Was war, was kommt Ein Beitrag von Sadhu van Hemp 2020 war wieder einmal mehr ein schönes Jahr für jene Zeitgenossen, die vom Krieg gegen den Hanf profitieren. Und damit sind nicht die gemeint, die aus welchem Antrieb auch immer Leben und Freiheit riskieren, um die Verfemten und Verfolgten der Cannabis-Prohibition zu… Weiterlesen → Der Artikel Cannabis-Legalisierung muss doch nicht sein erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Bob Dylan fixte die Beatles mit Cannabis an
    von Sadhu van Hemp am 29. Dezember 2020 um 8:30

    Ex-Beatle Paul McCartney outet die erfolgreichste Band der Musikgeschichte als kiffende „Pilzköpfe“     Von Sadhu van Hemp     Die beiden noch lebenden „Beatles“ Ringo Star und Paul McCartney sind heute 80 und 78 Jahre alt. Zusammen mit dem 2001 verstorbenen George Harrison und dem 1980 ermordeten John Lennon schrieben die vier gebürtigen Liverpooler… Weiterlesen → Der Artikel Bob Dylan fixte die Beatles mit Cannabis an erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Kascha – Dezember 2020
    von mze am 27. Dezember 2020 um 9:00

    Kascha ist wie immer per E-Mail zu erreichen. Also ran an die Tasten, dumme Fragen gibt es nicht… Bastian (27, aus Berlin) fragt: „Hi Kascha, ich habe aus den Schnittresten von meinem Balkonanbau selbst mit Backpapier und einem Bügeleisen Öl hergestellt. Jetzt wollte ich damit zu Weihnachten für mich und ein paar Freunde Kekse backen. Ich habe so… Weiterlesen → Der Artikel Kascha – Dezember 2020 erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Wie verändere ich die Einstellung eines anderen zu Cannabis?
    von mze am 25. Dezember 2020 um 8:30

    Was gibt es zu sagen?! Ein Beitrag von Henrik Aulbach Lernen Sie Alpay S. kennen. Er führte ein ganz gewöhnliches Leben. Mit 17 Jahren ging er jeden Tag normal zur Schule, hatte Noten, die klar über dem Durchschnitt lagen, verfolgte Hobbys, traf sich mit Freunden und genoss das Leben. Im Alter von 17 Jahren machte… Weiterlesen → Der Artikel Wie verändere ich die Einstellung eines anderen zu Cannabis? erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Verwarnungen für Cannabis in Irland
    von mze am 23. Dezember 2020 um 8:30

    Langsame Schritte vorwärts Auch wenn man euphorisch im Jahr 2015 hoffte, dass die Legalisierung von Cannabis in Irland bereits ein Jahr später folgen sollte, so wurden Hoffnungen in diese Richtungen leider bis heute zerschlagen. Einzig medizinisches Marihuana ist bislang im Land der Iren unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Nun hat sich aber doch ein kleines bisschen… Weiterlesen → Der Artikel Verwarnungen für Cannabis in Irland erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Dana Beal – U.S. Canna History – Legend & inventor of the Global Marijuana March
    von Admin Greg am 21. Dezember 2020 um 16:09

    Heute hat es endlich geklappt: Dana Beal ist live im Hanfjournal Talk! Schaltet jetzt rein, kommentiert live oder schaut euch den Stream später an. Hier wird Legalisierung-Geschichte erzählt und aktuelle Entwicklungen diskutiert. Viel Spaß. https://www.facebook.com/hanfjournal/videos/4112033462160055/ Der Artikel Dana Beal – U.S. Canna History – Legend & inventor of the Global Marijuana March erschien zuerst auf Hanfjournal.

  • Cannabis und der Islam
    von mze am 21. Dezember 2020 um 8:30

    Halal oder haram? Ein Beitrag von Derya Turkmen Wenn wir vom Islam hören, dann denken wir an viele Sachen, die ungemein spaßig sind, aber nun mal verboten. Darf ein guter Moslem auch kiffen? Ein guter Moslem trinkt kein Alkohol, ein guter Moslem isst kein Schweinefleisch, aber wie sieht es da mit Cannabis aus? Cannabis im… Weiterlesen → Der Artikel Cannabis und der Islam erschien zuerst auf Hanfjournal.

Blog – Cannabis Ärzte ✚ Verzeichnis für Cannabis auf Rezept

  • Cannabis Experten: Algea Care neuer Standort in Berlin
    von Cannabis Ärzte am 11. Januar 2021 um 8:50

    Aktuelles der spezialisierten Ärzteschaft von Algea Care Die Teams von Algea Care und der Cannabis Ärzte wünscht Ihnen und Ihren Liebsten ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2021. Auf dass Sie im neuen Jahr nun endlich die medizinische Versorgung und…

  • Die Canymed GmbH mit neuer Sorte
    von Cannabis Ärzte am 15. Dezember 2020 um 14:05

    Neuer Partner der Cannabis-Ärzte – canymed GmbH mit neuer Sorte Die canymed GmbH ist ein voll-lizenzierter Pharma-Großhändler für den Vertrieb von Medizinalcannabis in Deutschland. Dabei arbeitet die canymed GmbH ausschließlich mit GMP- und GDP-zertifizierten Produkten und Partnern zusammen und agiert…

  • Algea Care – Neuerungen bei unseren Partnerärzten
    von Cannabis Ärzte am 3. Dezember 2020 um 9:10

    Neuigkeiten unserer Partnerärzte von Algea Care Die Algea Care GmbH verbessert Ihren Service und will in den kommenden Monaten weitere Zentren für Erstgespräche in deutschen Großstädten anbieten. Neben dem Hauptstandort in Frankfurt am Main, sind seit Mitte November die Ärzte…

  • Algea-Care – Neue Standorte in München und Berlin
    von Cannabis Ärzte am 21. Oktober 2020 um 23:30

    Algea Care bietet neue Standorte in Berlin & München an Die Algea Care GmbH aus Frankfurt verbessert ihre digitalen Abläufe und erweitert ihr Netzwerk an Standorten für Erstgespräche. Neben dem Hauptstandort in Frankfurt am Main, sind die Ärzte der Algea Care ab November 2020 auch in Berlin und München anzutreffen.…

  • Bava Medical GmbH: Innovation in der Verabreichung von Cannabis
    von Cannabis Ärzte am 12. Oktober 2020 um 13:30

    Innovation in der Verabreichung von Cannabis Wie zahlreiche Studien belegen, werden medizinische Cannabisprodukte von Patienten auf der ganzen Welt verwendet, um Symptome von zum Teil schweren oder therapieresistenten Erkrankungen, zu lindern und zu behandeln. Dabei sind die Nebenwirkungen, im Vergleich…

  • Algea Care – Experten für Medizinisches Cannabis
    von Cannabis Ärzte am 24. August 2020 um 9:44

    Algea Care – Experten für Medizinisches Cannabis Seit März 2017 darf jeder Mediziner in Deutschland seinen Patienten cannabishaltige Medikamente verschreiben. Nach einer ausführlichen Prüfung der Diagnose und Abwägung von alternativen Behandlungsmethoden entscheidet letztlich der Arzt, ob eine Therapie mit Cannabis…

  • Urteil des Bundessozialgerichts lässt Versicherte im Stich
    von Cannabis Ärzte am 10. Juni 2020 um 11:10

    Krankenkassen können von nun an Anträge liegen lassen und Fristen versäumen. Krankenkassen können von nun an in aller Ruhe Anträge liegen lassen und Fristen versäumen. Eine nicht eingehaltene Frist führt nicht mehr zu einem Sachleistungsanspruch der Versicherten in Deutschland. So…

  • Fahrerlaubnis bei ärztlich verordneten Cannabis Präparaten
    von Cannabis Ärzte am 26. Mai 2020 um 10:28

    Dürfen Cannabis Patienten Auto fahren? Nach einem Urteil des VG Düsseldorf erhalten Cannabis-Patienten ihren Führerschein wieder zurück (VG Düsseldorf, Urteil vom 24.10.2019 – AZ: 6K 4574/18) In Folge einer ärztlichen Verordnung von Cannabis muss ein Patient sich nicht zwischen dem…

  • Cannabis kann bei dem Corona Virus (COVID-19) helfen?
    von Cannabis Ärzte am 25. Mai 2020 um 10:26

    Die Wirkung von Cannabis & CBD auf das Corona Virus (COVID-19) Weltweit geht es zurzeit nur um ein Thema und zwar Corona. Forscher arbeiten mit Hochdruck an einem wirksamen Mittel, welches das Virus oder dessen Symptome mildern oder gar heilen…

  • Depressionen & Medizinisches Cannabis auf Rezept
    von Cannabis Ärzte am 6. September 2019 um 11:29

    Was bedeutet eigentlich Depression? (Cannabis) Die Depression ist eine psychische Erkrankung in deren Vordergrund eine gedrückte Stimmung, ein verminderter Antrieb, ein Interessenverlust sowie Freudlosigkeit stehen. Dabei handelt es sich nicht um vorübergehende Stimmungstiefs, die als Reaktion auf ein konkretes Problem entstehen, sondern um eine anhaltende Herabgestimmtheit, aus der…

cannatic GROWING YOUR BUSINESS

  • Bundesverfassungsgericht: Fällt das Cannabis-Verbot?
    von Stefan Weber am 21. April 2020 um 12:37

    Jugendrichter Andreas Müller vom Amtsgericht Bernau hat am 20. April 2020 den Normenkontrollantrag mit ausführlicher Begründung an das höchste deutsche Gericht übermittelt, um das aus seiner Sicht verfassungswidrige Verbot von Cannabis prüfen zu lassen. 26 Jahre nach dem letzten Urteil zu Cannabis ist das Bundesverfassungsgericht nun erneut dazu aufgerufen, über die Verfassungskonformität des Cannabis-Verbots zu entscheiden. The post Bundesverfassungsgericht: Fällt das Cannabis-Verbot? appeared first on cannatic.

  • Über die Wirkung von CBD-Kaffee
    von Stefan Weber am 15. April 2020 um 15:31

    CBD kann man in unterschiedlichen Formen konsumieren. Über Cremes, Tinkturen, Öle und Schokolade führt einen die Produktpalette bis hin zum Kaffee. Prinzipiell ist CBD für die beruhigende Wirkung bekannt, Koffein wirkt genau gegenteilig. Hier soll die Frage behandelt werden, ob CBD im Kaffee dennoch sinnvoll ist. The post Über die Wirkung von CBD-Kaffee appeared first on cannatic.

  • Wie CBD bei Cluster-Kopfschmerzen hilft
    von Stefan Weber am 15. April 2020 um 15:25

    Die Cluster-Kopfschmerzen definieren sich durch häufige, heftige und einseitige Kopfschmerzen, die immer wieder im Bereich der Augen auftreten. Dabei werden diese Schmerzen durch begleitende Symptome angekündigt, beispielsweise durch eine laufende Nase oder rote Augen. Diese enorm intensiven Kopfschmerzen beeinträchtigen das Leben der Betroffenen zum Teil stark. Deswegen soll hier beleuchtet werden, inwiefern Cannabidiol helfen kann. The post Wie CBD bei Cluster-Kopfschmerzen hilft appeared first on cannatic.

  • Hanf in Lebensmitteln: Welche Grenzwerte sind erlaubt?
    von Stefan Weber am 15. April 2020 um 15:20

    Da soll sich noch einer auskennen: Im Herbst 2018 brachte die Wiener Konditorei Aida einen Brownie auf den Markt. Aufsehenerregend waren nicht nur die Verzierung in Form eines kleinen grünen Hanfblatts aus Marzipan, sondern insbesondere das enthaltene Cannabidiol („CBD“). Das Produkt lag allerdings nur wenige Monate in den Vitrinen der Konditorei, denn schon bald musste The post Hanf in Lebensmitteln: Welche Grenzwerte sind erlaubt? appeared first on cannatic.

  • Deutsche Cannabis-Start-Ups sammeln Millionen ein
    von Stefan Weber am 15. Januar 2020 um 9:05

    2019 war ein Rekordjahr für deutsche Start-Ups aus der Cannabis-Branche. Insgesamt flossen 37 Millionen von Investoren in diesen Bereich. Die größte Finanzierungsrunde über 15 Millionen Euro strich die Kölner Firma Cannamedical ein, gefolgt von den Berliner Startups Sanity Group (elf Millionen Euro) und Demecan (7,21 Millionen Euro). The post Deutsche Cannabis-Start-Ups sammeln Millionen ein appeared first on cannatic.

  • Is The Caribbean And Latin America The New Source For “Canadian” Cannabis?
    von Stefan Weber am 14. Dezember 2019 um 8:59

    Jamaica recently made its first legal shipment of medical cannabis to Canada. Is this the beginning of a new trend? The post Is The Caribbean And Latin America The New Source For “Canadian” Cannabis? appeared first on cannatic.

  • What Should Cannabis Investors Focus On And Look For In The European Union In 2020?
    von Stefan Weber am 14. Dezember 2019 um 8:55

    Where is the European market heading next year and what should investors be looking for? The post What Should Cannabis Investors Focus On And Look For In The European Union In 2020? appeared first on cannatic.

  • The Environmental Catastrophe in Your Joint
    von Stefan Weber am 14. Dezember 2019 um 8:47

    The CROP Project promotes public awareness about trespass grows which afflict the legal industry by producing 40%-70% of illicit cannabis. The post The Environmental Catastrophe in Your Joint appeared first on cannatic.

  • Canopy Growth Stock Surges After the Company Names a New CEO
    von Stefan Weber am 14. Dezember 2019 um 8:43

    Constellation Brands’ CFO will take the position next month in a move interpreted as a means for the beer giant to strengthen control. The post Canopy Growth Stock Surges After the Company Names a New CEO appeared first on cannatic.

  • Several Debt Deals Coming, Top Banker Says
    von Stefan Weber am 10. Dezember 2019 um 8:13

    The CEO of Canaccord Genuity Group predicts a flow of debt capital into the sector before the new year as interest in the market rebounds. The post Several Debt Deals Coming, Top Banker Says appeared first on cannatic.

_MEDIZINISCH – Soft Secrets Deutschland Willkommen bei der Quelle von Cannabisinformationen für Züchter und Konsumenten auf der ganzen Welt seit 1985

  • Cannabis-Studie: Legales Weed in Zürich
    von Markus am 19. Januar 2021 um 14:00

    Die in der Schweiz geplante Cannabis-Studie kann jetzt losgehen. Nachdem die Referendumsfrist abgelaufen ist, sieht das Bestreben rosig aus. Gegen einen neuen Passus im Schweizer Betäubungsmittelgesetz (Betmg), nachdem die Abgabe von Rauschhanf zu Studien- und experimentellen Zwecken erlaubt wird, war bis zum Fristende kein Referendum ergriffen worden. Das bedeutet, dass künftig Studien im Rahmen von … Cannabis-Studie: Legales Weed in Zürich Weiterlesen » The post Cannabis-Studie: Legales Weed in Zürich appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Terpene im Hanf: Was können sie?
    von Markus am 15. Januar 2021 um 14:00

    In Cannabis kommen nicht nur Cannabinoide vor, sondern eine Vielzahl anderer Wirkstoffe. So zum Beispiel die Terpene. Die sind nicht nur für die vielfältigen Aromata verantwortlich, sondern haben auch pharmakologische Eigenschaften. Myrcen ist eines der häufigsten Terpene in der Cannabispflanze. Das Monoterpen entfaltet nussige, erdige, aber auch zitrusartige Aromen und hat diverse pharmakologische Eigenschaften. So … Terpene im Hanf: Was können sie? Weiterlesen » The post Terpene im Hanf: Was können sie? appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Homöopathische Hanfprodukte: Ist das legal?
    von Markus am 14. Januar 2021 um 14:00

    Homöopathische Behandlung mit Cannabis: Was ist erlaubt, was nicht? Der Cannabis-Experte und Mediziner Dr. Franjo Grotenhermen erklärt in seinem Buch „Die Behandlung mit Cannabis und THC‟ (Nachtschatten Verlag), wie es sich in Deutschland bis zur Änderung des Betäubungsmittelgesetzes im März 2017 verhalten hat. Denn Cannabis war bis zu diesem Zeitpunkt „als illegale Substanz eingeordnet, die … Homöopathische Hanfprodukte: Ist das legal? Weiterlesen » The post Homöopathische Hanfprodukte: Ist das legal? appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Gifte im Zigarettenpapier
    von Rich Hamilton am 14. Januar 2021 um 11:55

    In der modernen Welt, in welcher wir heute leben, strebt der Cannabis-Konnaisseur nach Perfektion. Er will nicht nur "high" werden, sondern dazu ein sicheres qualitatives Top-Erlebnis. Sie wollen wissen, was sie rauchen, wo und womit es angebaut wurde. Man ist nicht nur auf der Suche nach besserem Geschmack, sondern interessiert sich auch aus gesundheitlichen Gründen. … Gifte im Zigarettenpapier Weiterlesen » The post Gifte im Zigarettenpapier appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Schlafstörungen: Cannabis kann helfen
    von Markus am 13. Januar 2021 um 14:00

    Eines der Hauptanwendungsgebiete, die auch heute von Cannabis bedient werden (auch im hedonistischen Rahmen, also bei Freizeitgenuss), ist die beruhigende und schlaffördernde Effektivität des Hanfes. Denn Cannabis ist ein gutes Mittel bei Schlafstörungen. Deshalb gab es früher auch diverse Mittel, sogar Cannabistabletten, die als Schlafmittel, Beruhigungsmittel (Sedativa) und bei nervöser Übererregtheit verordnet werden konnten. Hanf … Schlafstörungen: Cannabis kann helfen Weiterlesen » The post Schlafstörungen: Cannabis kann helfen appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Hilft Cannabis bei Angststörung & Co.?
    von Markus am 12. Januar 2021 um 14:00

    Bei Angststörung und der heutzutage viel besprochenen PTBS, der Posttraumatischen Belastungsstörung, leistet Cannabis als Medikament potenziell hilfreiche Dienste. Hier spielt die Frage nach der sachgemäßen Handhabung die größte Rolle, denn Cannabis ist dafür bekannt, Angst-Episoden, Verfolgungswahn und panische Zustände herbeiführen zu können. Aber auch in diesem Fall ist das Schwert mal wieder zweischneidig, denn Cannabisprodukte … Hilft Cannabis bei Angststörung & Co.? Weiterlesen » The post Hilft Cannabis bei Angststörung & Co.? appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Was ist das Endocannabinoidsystem (ECS)?
    von Markus am 9. Januar 2021 um 14:00

    Alle Menschen und Tiere tragen das ECS, das Endocannabinoidsystem, also ein System von körpereigenen Cannabiswirkstoffen, den Endocannabinoiden, in sich. Doch was hat das eigentlich für eine Funktion? Das Endocannabinoidsystem (ECS) übt in uns regulierende Funktionen aus, wenn an anderen Systemen des Körpers ein Mangel oder Überschuss an Botenstoffen besteht. Die zahlreichen regulierenden Effekte, die vom … Was ist das Endocannabinoidsystem (ECS)? Weiterlesen » The post Was ist das Endocannabinoidsystem (ECS)? appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Thailand: Medizinisches Cannabis selbst anbauen
    von Markus am 17. August 2020 um 8:47

    Was für eine Nachricht aus Südostasien: In Thailand dürfen Patienten künftig ihr eigenes Cannabis für medizinische Zwecke anbauen. Das Kabinett des südostasiatischen Landes billigte am 4. August die Änderungen des thailändischen Betäubungsmittelgesetzes, um den privaten Anbau und den Verkauf von Cannabis für medizinische Zwecke zu ermöglichen, berichtet die International Association for Cannabis as a Medicine … Thailand: Medizinisches Cannabis selbst anbauen Weiterlesen » The post Thailand: Medizinisches Cannabis selbst anbauen appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Umfrage: Welche Cannabissorten wirken wie?
    von Markus am 5. August 2020 um 13:00

    Umfrage bzw. Patientenbefragung zu Therapieeffekten verschiedener Cannabisblütensorten: Der deutsche Experte für Cannabis- und Cannabinoidmedizin, Dr. med. Franjo Grotenhermen aus Steinheim, hat zusammen mit seiner Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM) und der medizinischen Fachhochschule Hannover eine Umfrage zur Wirksamkeit von medizinischen Cannabisblüten gestartet. Cannabispatienten, die sich auf Privatrezept oder per Kassenfinanzierung mit Cannabisblüten behandeln, berichten zuweilen … Umfrage: Welche Cannabissorten wirken wie? Weiterlesen » The post Umfrage: Welche Cannabissorten wirken wie? appeared first on Soft Secrets Deutschland.

  • Falscher THC-Gehalt: Cannabisextrakt zurückgerufen
    von Markus am 4. August 2020 um 13:00

    THC-Gehalt fehlerhaft angegeben: Der medizinische Cannabisextrakt “THC 10 CBD 10” der Firma Tilray wurde jetzt von dem Pharmaproduzenten chargenweise zurückgerufen. Apotheker sind aufgefordert, die entsprechenden Chargen zu vernichten. Eine Gefährung der Patienten stehe nicht zu erwarten. Kein Wunder, ein falsch angegebener THC-Gehalt kann in der Regel nicht viel Schlimmes anrichten. Im Fall des Cannabisextrakts der … Falscher THC-Gehalt: Cannabisextrakt zurückgerufen Weiterlesen » The post Falscher THC-Gehalt: Cannabisextrakt zurückgerufen appeared first on Soft Secrets Deutschland.

 

Open chat
1
Hallo, wie kann ich helfen?

@ CannaTHoC soci@l life -| modified by EDE-Tech [https://www.ede-tech.de]

Open chat
1
Hallo, wie kann ich helfen?